Tipps zur Pflege von Silberschmuck:

925 Sterlingsilber besteht wie der Name schon sagt aus 925 Teilen Silber und 75 Teilen Kupfer, reines Silber ist für die Herstellung von Schmuck zu weich.

Silber oxydiert in Verbindung mit Sauerstoff d.h. es läuft an.

Deshalb sollte Schmuck, der länger nicht getragen wird, luftdicht verschlossen gelagert werden, gern auch dunkel.

 

Sollte eine Reinigung nötig sein empfehle ich :

- Silberputztücher

- Silberseife

- Silbertauchbad , aber nur bei starker Verschmutzung

Perlen o.ä. sollten nicht in ein SIlbertauchbad.

 

Generell mögen alle Schmuckstücke keine Kosmetika , Cremes oder Parfüms , chlorhaltiges Wasser oder Salzwasser.

 

Leder ist ein Naturprodukt und reagiert dementsprechend auf Feuchtigkeit und Kosmetika.

 

Kleber, die für Lederarmbänder und bei der Herstellung von Bändern mit elastischem Band benötigt werden, können sich bei Kontakt mit Feuchtigkeit und Nässe lösen.